Kälber sind Jungtiere, die eine besondere Betreuung benötigen, um gesund und munter heranzuwachsen.

In der Milchproduktion werden die meisten Kälber von ihrer Mutter getrennt. Die mutterlose Aufzucht eines Kalbes bedingt eine umso grössere Betreuung durch den Menschen, welche den Bedürfnissen des Kalbes entspricht.

Aber auch Kälber in der Mutterkuhhaltung (Fleischproduktion) bedürfen einer optimalen Beobachtung und Betreuung, da einem Kalb viele Krankheiten auflauern.

Ein Kalb kommt aufgrund der speziellen anatomischen Verhältnisse in der Gebärmutter völlig schutzlos – d.h. ohne jegliche Abwehrkräfte – zur Welt.

Es ist deshalb absolut notwendig, dass das Kalb durch eine optimale Kolostrumversorgung schnell genügend Antikörper aufnehmen kann, um seine Abwehrkraft zu stärken.

Aus dem rund 40°C-warmen Gebärmuttermilieu bedeutet die Geburt vor allem in der kalten Jahreszeit ein enormer Kälteschock für das Kalb. Kälber müssen in der kalten Jahreszeit deshalb sofort getrocknet und vor Wärmeverlusten geschützt werden!

Investieren Sie in die Kälber, sie werden es Ihnen als hervorragendes Mastkalb oder als spätere Milchkuh danken!